Carsten Gödel ist Las Olivas

Carsten Gödel ist las olivas

Mein Interesse für gutes Olivenöl wurde geweckt vor 16 Jahren. Von meinem besten Freund bekam ich damals als Geschenk eine Flasche eines hervorragenden Olivenöls, das mich mit seinen Düften betörte und mit seinem Geschmack in eine andere Welt entführte. Ein Olivenöl mit solchen Aromen war mir bis zu diesem Zeitpunkt völlig fremd und ich war unwissend, was Öle betraf. Ich entdeckte meine Liebe zum Olivenöl und beschäftige mich seitdem täglich damit. Es fasziniert und begeistert mich immer wieder aufs Neue. Es ist für mich Genuss und pure Lebensfreude.

Ein Jahr später begab ich mich dann mit dem Auto nach Andalusien und machte in Granada, wo ich mich bereits wie in meiner zweiten Heimat fühle, meine erste Olivenölverkostung. Diese fand in einem Feinkostladen für andalusische Spezialitäten statt, aus dem auch diese erste Flasche Olivenöl stammte.

Dieser Feinkostladen war für mich der Ausgangspunkt und Ursprung meiner Olivenölgeschichte. Die Idee las olivas zu gründen war geboren. Francisco, der Inhaber des Feinkostladens, und mich verbindet mittlerweile eine langjährige Freundschaft.

Nach und nach nahm ich Kontakt zu Produzenten auf und kenne nun viele persönlich. Es sind kleine Familienbetriebe und auch große Genossenschaften, deren gemeinsames Ziel es ist, ein ganz besonderes, außergewöhnliches Olivenöl zu erschaffen.

Bei meinen häufigen Reisen nach Andalusien, besuchte ich immer so viele Olivenölproduzenten wie möglich. Dabei war mir wichtig, überall einen Einblick zu bekommen. So konnte ich immer von den Bäumen auf dem Feld bis zur Ölmühle alles sehen und mit den Menschen sprechen die dort arbeiteten. 
Natürlich verkostete ich immer das aktuelle Olivenöl vor Ort.
Dadurch machte ich sehr viel Erfahrung und sammelte von nicht so schönen bis zu ganz hervorragende sensorische Eindrücke.
Auch bei der Olivenernte war ich schon selbst tatkräftig dabei. Erlebte selbst was es bedeutet dies in Handarbeit zu tun und lernte wie man einen Baumschnitt durchführt.

All dies führte mich dazu, einige Jahre lang Spitzenöle von einigen wenigen Produzenten online, auf Märkten und bei meinen Degustations-Seminaren zu verkaufen.
Meine Vorgaben waren strikt, die sich dann auch in der Erstellung meines eigenen Qualitätssiegels wiederspiegelten. Dies bedeutete unter anderem nur die Olivenöle zu verkaufen, bei denen ich selbst vollständige Transparenz bis zurück zum Baum erlebt hatte. Eine wundervolle Reise und Verbindung zum Produkt und seinem Hersteller.
Nach einigen Jahren erkannte ich nun wie einschränkend diese Vorgabe war und meinem Wunsch noch mehr und richtig viele Olivenöle zu verkosten und den interessierten Menschen deren Existenz mitzuteilen, im Wege stand.
Ich kaufte mir immer wieder verschiedenste Olivenöle, auch aus anderen olivenölproduzierenden Ländern und war doch sehr überrascht, das auch prämierte Öle sehr starke sensorische Fehler hatten, die nicht mehr einem extra-nativen Olivenöl entsprach.

Daher die Entscheidung nun selbst eine große Degustation aller möglichen spanischen Olivenöle durchzuführen um diese daraufhin in verschiedensten Degustationsboxen anzubieten.